Startseite
  Über...
  Abonnieren

http://myblog.de/wolf16

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Test des Braun Series 7 765 CC

Ich konnte 3 Wochen lang den Braun Series 7 765-CC ausführlich testen.

Der Rasierer ist aufwändig in einem optisch top gestylten Karton verpackt.

Als Zubehör sind mit dabei: Reinigungsstation mit Kartusche, Netzteil, Reinigungspinsel und ein sehr hochwertig aussehendes Reiseetui.

Der Rasierer hat eine tolle ergonomische Form und Farbgestaltung. Das Aluminium des Scherkopfes harmoniert perfekt mit dem dunkelgrau und schwarz des Gehäuses. Der schwarze Kunststoffbereich am Griff besitzt eine rutschhemmende Struktur und eine sehr angenehme Haptik. Der Braun liegt perfekt in der Hand und man merkt sofort, dass man es mit einem extrem hochwertigen Gerät mit perfekter Verarbeitung zu tun hat.

Der Scherkopf ist fast komplett aus Aluminium und passt sich, durch flexible Lagerung in Querrichtung und beweglichen Scherfolien, beim Rasieren perfekt den Problemzonen im Gesicht an.

Die am unteren Ende befindliche runde Ladeanzeige informiert durch hellgelb leuchtende Zahlen über den Ladezustand des Akkus.

Zusätzlich zu den zwei Ladekontakten für die Ladestation an der Rückseite, befindet sich im unteren Bereich noch ein Direktanschluss für das Ladegerät, wenn man auf Reisen die Reinigungsstation nicht mitnehmen will.  

Durch die Reinigungsstation hat man endlich einen vernünftigen und sicheren Platz für seinen Rasierer. Die Leuchtanzeigen informieren über Reinigungs- und Ladevorgang.

Seit drei Wochen rasiere ich mich täglich mit dem Braun Series 7. Nach etwas Probieren mit der 5-stufigen Komforteinstellung habe ich schnell die Position gefunden, die ein perfektes Rasurergebnis ergibt und meine Haut am wenigsten reizt. Ich finde diese Möglichkeit sehr innovativ, da sich z.B. meine Haut nicht jeden Tag beim Rasieren gleich verhält. Die Einstellung wird nach dem Abschalten gespeichert und  durch die Farbe der Leuchtdiode im Ein- und Ausschaltknopf in den Farben Grün, für sanft, bis hellblau, für intensiv, angezeigt.

Durch die Sonic-Technologie mit Turbo-Modus werden 10.000 Mikro-Vibrationen erzeugt. Dadurch wird die Zeit, die ich für eine glatte Haut benötige sehr verkürzt. Der 3-Fach-Scherkopf sorgt bei mir dafür, dass alle Bartstoppeln perfekt entfernt werden. Die Haut fühlt sich danach fast so an, wie der berühmte Babypopo.

Die aufwendige Mechanik des Langhaartrimmers macht es einem sehr leicht auch längere Haare, zum Beispiel meinen Schnurrbart zu trimmen.

Ich habe bis jetzt noch nie einen Elektrorasierer gehabt, der so ein gründliches und hautschonendes Ergebnis bringt. Zusätzlich spare ich Zeit zu meinem jetzigen Gerät.

Nach der morgendlichen Rasur kommt der Braun in die Reinigungsstation und der Scherkopf wird in kurzer Zeit perfekt gesäubert und desinfiziert. Laut Bedienungsanleitung soll eine Kartusche die Reinigung für ca. 30 Tage ermöglichen. Ein kleiner Nachteil sind die relativ hohen Kosten für die Ersatzkartuschen.

Nach einer Woche täglichem Rasieren ist der Akku noch 80 % geladen. Somit müsste ich mich mit einer Ladung über einen Monat rasieren können.

Fazit: Für den relativ hohen Preis bekommt man einen Elektrorasierer der Spitzenklasse, der eine Rasur ermöglicht, die nass nicht besser zu bewerkstelligen ist.

11.10.13 01:14
 
Letzte Einträge: Der neue Braun Series 9 9290cc im Test



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung